Unsauberkeit bei Katzen (2) – Abhilfe

von Bärbel
Unsauberkeit bei Katzen - Katzenklo

Unsauberkeit bei Katzen kann viele Gründe haben. Nach dem Motto „Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung“ ist zunächst einmal Ursachenforschung angesagt. Im ersten Teil der Artikelserie habe ich deshalb eine Reihe möglicher Ursachen für Probleme mit dem stillen Örtchen zusammengestellt. Hier im zweiten Teil möchte ich Euch einige Maßnahmen zur Abhilfe vorstellen.

Unbedingt erst zum Tierarzt

Wird eure Katze plötzlich unsauber, kann eine Harnwegs- oder Darmerkrankung dahinter stecken, die behandelt werden muss. Deshalb solltet Ihr unbedingt als Erstes einen Tierarzt aufsuchen, um eine körperliche Ursache auszuschließen. Möglicherweise muss das Futter umgestellt werden, vielleicht verordnet der Tierarzt auch Medikamente.

Sofortmaßnahmen

Parallel zum Tierarztbesuch sind die folgenden Sofortmaßnahmen ratsam:

Verschmutzte Gegenstände entfernen

Hat die Katze zum Beispiel auf eine Decke, ein Kissen oder die Badematte gepinkelt, solltet ihr diese Gegenstände eine Zeit lang entfernen. Waschen und wieder hinlegen bringt in der Regel nichts. Es könnte die Katze eher zum Weitermachen animieren. Sucht sich die Katze keinen Ersatzort, könnt ihr aufatmen. Dann war es wahrscheinlich ein einmaliger Ausrutscher.

Richtig reinigen

SchwämmeKatzenurin stinkt ausgesprochen hartnäckig. Sofa, Sessel oder Teppichboden müssen deshalb gründlich gereinigt werden. Das Problem: Selbst wenn wir Menschen nichts mehr wahrnehmen, die feinen Katzennasen können auch noch winzige Urinspuren riechen. So lang das der Fall ist, besteht die Gefahr, dass eure Katze die gleiche Stelle immer wieder zum Katzenklo umfunktioniert. Normale Haushaltsreiniger schaffen das allerdings nicht. Hier helfen nur Reiniger aus dem Fachhandel, die dem Urin mit speziellen Enzymen oder Bakterien zu Leibe rücken.

Stelle umwandeln

Nach der Reinigung kann man die Stelle durch ein Schälchen mit Futter von einem „Ersatzklo“ in einen Fressplatz umwandeln. Katzen gehen normalerweise nicht dort aufs Klo, wo gefressen wird. Manchmal hilft es auch, dort ein Lieblingskissen hinzulegen. Oder ihr spielt mit eurer Samtpfote an dieser Stelle.

Toilettenmanagement

Häufig kommt die Mieze mit dem Katzenklo an sich nicht (mehr) klar. Das kann unter anderem an der Anzahl der Toiletten, dem Standort, dem Modell, der Einstreu oder der Reinigung liegen. Bei Unsauberkeit im Zusammenhang mit der Katzentoilette haben sich folgende Maßnahmen bewährt:

Anzahl der Katzenklos erhöhen

Als erstes solltet ihr ein oder mehrere zusätzliche Katzenklos aufstellen. Als Faustregel gilt: Immer ein Klo mehr als Katzen im Haushalt leben. Bei zwei Katzen braucht ihr demnach drei Toiletten.

Standort überprüfen

Nicht umsonst nennt man die Toilette das stille Örtchen. Auch Katzen wollen ihr Geschäft möglichst ungestört verrichten. Optimal ist ein ruhiger Standort mit zwei Fluchtwegen. Das Katzenklo sollte nicht in der Nähe des Schlafplatzes, der Futter- oder der Wasserstelle stehen. Zwei oder gar drei Klos nebeneinander werden als ein Klo wahrgenommen. Stellt die Klos deshalb möglichst weit voneinander entfernt auf. Hausbesitzer sollten in jedem Stockwerk eine Toilette zur Verfügung stellen.

Ein anderes Modell bereit stellen

Die meisten Stubentiger mögen große, offene Katzenklos mit Platz zum Scharren und Drehen. Haubentoiletten, womöglich noch mit Schwingtür, sind vielen Katzen zu eng und zu muffig. Da sucht sich so manche Katze eine luftigere Alternative. Am besten, ihr tauscht zunächst eine Haubentoilette gegen ein offenes Modell aus und beobachtet, was passiert.

Mehr Katzenstreu einfüllen

Manchmal enthält das Katzenklo zu wenig Streu, um die Hinterlassenschaften ordentlich zu verscharren. Achtet auf eine Füllhöhe von sieben bis zehn Zentimetern.

Die Streusorte wechseln

Bei der Sorte hat jede Katze so ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen. Streu mit Babypuderduft zum Beispiel mag manchen Menschen gefallen, für feine Katzennasen ist es eher ungeeignet. Wenn ihr eine neue Streu ausprobieren wollt, vorsichtshalber erst einmal nur eine Toilette damit befüllen.

Öfter reinigen

Wer geht schon gerne auf ein versifftes Klo? Urinklumpen und Kot sollten mindestens zweimal am Tag entfernt werden. Streu auffüllen nicht vergessen.

Stress reduzieren

Unsauberkeit und vor allem vermehrtes Harnmarkieren kann auch durch Stress ausgelöst werden. Die Katze fühlt sich in ihrem Revier bedroht und muss es durch Markierungen verteidigen.

Kastration

Unkastrierte Kater und Katzen markieren übrigens häufiger, denn damit hinterlassen sie Signale für mögliche Sexualpartner. Für verantwortungsvolle Katzenhalter sollte es daher selbstverständlich sein, ihre Katzen kastrieren zu lassen.

Rückzugsmöglichkeiten schaffen

Manchmal ist es gar nicht so einfach, den Stress zu reduzieren – zum Beispiel, wenn das eigene Tier vom ruppigen Nachbarskater eingeschüchtert wird. Leben mehrere Katzen in einem Haushalt, sollte man auf genügend Rückzugsmöglichkeiten achten. Vielleicht einen zusätzlichen Kratzbaum als Rückzugsort aufstellen?

Mehr spielen

Stress kann auch durch Langeweile entstehen. Spielt ihr genug mit euren Katzen? Haben sie genug Abwechslung? Spiel und Spaß helfen, Stress abzubauen.

Therapeutische Hilfe

Wenn das alles nichts nützt, solltet ihr euch professionelle Hilfe holen. Denn manchmal steckt hinter einer Unsauberkeit auch ein ernstes psychisches Problem, wie zum Beispiel eine Angststörung. Eine Tiertherapeutin kann der Ursache auf den Grund gehen und die Störung behandeln.

Buchtipp bei Unsauberkeit

Cover Unsauberkeit bei KatzenAllen, die aufgrund der Unsauberkeit ihrer Mieze am Verzweifeln sind, möchte ich das Buch Unsauberkeit bei Katzen* von Renate Jones ans Herz legen. Die Autorin geht auf die Ursachen von Unsauberkeit ein und nennt Lösungen. Sehr hilfreich: Sie erklärt genau die Unterschiede zwischen Ausscheidungs- und Markierverhalten.

Renate Jones
Unsauberkeit bei Katzen
Verstehen, vorbeugen, helfen
Kosmos Verlag
128 Seiten, 62 Farbfotos
Preis: € 19,99
ISBN: 3440151204 / EAN: 978344015120

Ihr könnt das Buch hier bei Hugendubel bestellen: Unsauberkeit bei Katzen*

* Affiliate-Link (was ist das?); Bilder: © Fotolia, absolutimages; Tim Reckmann / pixelio.de: Kosmos Verlag

77 Kommentare

Avatar
Christin 14. April 2021 - 7:34

Hallo,
Wir haben uns eine neue Zweitkatze geholt, da unsre Maggie überfahren wurde und Merlin nicht allein bleiben soll. Unser Lucky hatte anfangs Giardien. Diese wurden erfolgreich behandelt. Während dieser Phase und auch davor ging er regelmäßig sein großes Geschäft auf dem Klo verrichten.
Seit gut zwei drei Wochen pinkelt er zwa in die Klos macht auch einmal ein kleines großes Geschäft rein aber das wars dann auch. Abends und am nächsten Morgen macht er nicht weit von den Klos daneben. Wir wissen uns keinen Rat mehr.
Klos werden regelmäßig saubergemacht, haben genug Streu und das Einstreu wurde auch nicht gewechselt. Veränderungen gab es in der Familie nicht und auch mit dem Merlin versteht er sich blendend.

Antwort
Bärbel
Bärbel 16. April 2021 - 9:44

Hallo Christin,

leider komme ich erst heute dazu, dir zu antworten. Es ist schwer, hier einen Rat zu geben. Da Lucky sein Geschäft in der Nähe der Toilette verrichtet, liegt es wahrscheinlich an der Toilette. Es könnte auch ein organisches Problem dahinter stecken. Evtl. ist ein größeres Klo die Lösung. In dem Buch “Unsauberkeit bei Katzen” gibt es viele Tipps zur Spurensuche. Hier erfährst du mehr: https://www.lieblingskatze.net/buchtipp-unsauberkeit-bei-katzen/

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Anja 22. Februar 2021 - 13:54

Hallo, wir mein Verlobter und ich haben drei Katzen, schon bevor wir uns kannten hat sie das Katzenklo komplett ignoriert (anfangs sagt er war sie aber stubenrein) sie hat sich nur in der Küche erleichtert. Nach meinem Einzug habe ich gesagt das die Katzen nicht mehr in die Küche gehen sollten und wir halten die Küchentür jetzt verschlossen. Haben auch angemessen viele Katzenklos wo sie aber allerhöchstens mal zum urinieren drauf geht. Sehr oft macht sie einfach dorthin wo sie gerade liegt. Zu unrein können die Katzenklos auch nicht für sie sein, da sie selbst wenn die Katzenklos frisch gemacht sind zu ihren standartorten geht (vor der Wohnungstür und vor der Schlafzimmertür) Stress können wir auch eher ausschließen weil die drei eig nur gelegentlich (ein zweimal alle zwei Wochen) mit einander toben. Sie ist allerdings nicht sterilisiert die zwei Kater allerdings sind kastriert und die drei leben ausschließlich in der Wohnung… wir haben auch sehr viel versucht sie wieder stubenrein zu bekommen aber langsam sind wir am verzweifeln… Danke im Vorraus.

Antwort
Bärbel
Bärbel 22. Februar 2021 - 15:10

Hallo Anja,

du solltest auch die Katze so schnell wie möglich kastrieren lassen. Durch die Hormone steht sie enorm unter Stress und ich würde fast wetten, dass die Unsauberkeit daher kommt. Auch besteht die Gefahr, dass die Katze dauerrollig wird. Bitte mach so schnell wie möglich einen Termin beim Tierarzt!

Alles Gute und viele Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Heiko 25. Januar 2021 - 9:37

Hallo zusammen meine kleine Maus mia ist in der Regel sauber allerdings ist das Problem wenn sie auf ihr Klo gehen tut und normal ihr Geschäft macht springt sie urplötzlich aus dem Klo und verliert kleine klekse kot was kann ich machen das sie das nicht mehr macht habe ein geschlossendes Klo sie ist bei mir frisch eingezogen weil meine Freundin nicht mehr weiter wusste und wir denken das es an der zweiten Katze liegt das sie Streß hat bitte um ein paar Ratschläge danke

Antwort
Bärbel
Bärbel 25. Januar 2021 - 11:54

Hallo Heiko,

lauert ihr die andere Katze denn auf oder warum springt sie plötzlich aus dem Klo?

Falls dem so ist, bitte unbedingt ein oder zwei weitere Klos an einem geschützten Ort aufstellen und eine Katzenpsychologin zu Rate ziehen.

Liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Robert Nan 22. Januar 2021 - 0:40

Hallo,
meine Katze (Romeo) ist bereits 12 Jahre alt. Ich hatte noch nie Probleme mit ihr was das aufs Klo gehen betrifft.
Aber momentan macht sie immer öfter außerhalb.
Er ist eine reine hauskatze.
Offenes Klo im 1. Stock im Badezimmer.
Aber momentan nur direkt von vorne und von einer Seite begehbar da an der Wand und Dusche gelegen.
Was aber schon immer so war.
Ist das Klo frisch macht er ohne Probleme rein aber sobald es drei vier mal Benutzt wurde macht er nur noch pipi rein und das andere entweder davor oder im 2 Stock (wo sich nie jemand aufhällt)
2 Dinge vermute ich. Früher saß er im klo mal mit Blick zur Wand und mal mit Blick Ins Zimmer. Jetzt sitzt er nur noch mit Blick Richtung Wand da.
Ich denk das Klo wird ihm sehr schnell schmutzig wobei er zum Pippi immeer drauf geht auch wenn wir mal ein bisschen voller ist. (Nur pipi)
Wir benutzen das streu seid 11 Jahren
Catsan (2erpack) (wobei ich glaube das die Qualität nach gelassen hat) früher hat es gereicht einmal die Woche das Klo frisch zu machen heut muss ich erst all 4 Tage spätestens
Vielen. Dank für einen Rat

Antwort
Bärbel
Bärbel 25. Januar 2021 - 11:50

Hallo Robert,

mit zunehmendem Alter ändern sich Katzen auch mal. Ich vermute, Romeo ist jetzt anspruchsvoller, was die Sauberkeit seiner Toilette betrifft. Du solltest das Katzenklo sowieso zweimal am Tag sauber machen. Wenn es bereits drei bis viermal benutzt wurde, ist das eindeutig zu schmutzig. Falls tagsüber niemand zuhause ist und nach dem Klo sehen kann, solltest du eine zweite Toilette aufstellen.

Viel Erfolg 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Alexandra 21. Januar 2021 - 14:08

Hallo, ich hab leider auch ein ähnliches Problem. Kurz vorab, ich habe einen Hund und eine Katze und habe mir vor 2 Monaten eine zweite Katze dazugeholt. Anfangs hat alles bestens geklappt. Seit 4 Wochen macht die neue Katze allerdings ins Hundebett und hinterlässt mir ab und an ein Häufchen in meinem Bett. Habe schon alles probiert! Tierarzt sagt dass sie kerngesund ist. Neues Katzenklo wurde gekauft. Mehr Futter hat sie bekommen, diverse Beruhigungsstecker (felliway + Lavendelöl) wurden ausprobiert. Nichts scheint zu wirken! Eine Woche hat sie wirklich durchgehend ins Hundebett uriniert – dann war 10 Tage nichts, dann hat sie wieder 2 Tage hintereinander reingemacht, dann war wieder 4 Tage pause… Und so geht das nun seit 4 Wochen. Wichtig zu wissen, ist dass Tiere untereinander sich wirklich gut verstehen, kuscheln alle zusammen, spielen alle zusammen.. Daran kanns nicht liegen. Mittlerweile kommt es mir vor, dass bei jeglichen Kleinigkeiten bei denen der Dame etwas nicht passt, uriniert wird. Und wenn ihr was nicht passt was mit mir zu tun hat, bekomme ich das Häufchen in mein Bett. Woran könnte das denn liegen? Bzw. was kann ich noch tun? Vielen Dank im Voraus!! LG

Antwort
Bärbel
Bärbel 21. Januar 2021 - 15:50

Hallo Alexandra,

hier kann wahrscheinlich nur eine Katzenpsychologin weiter helfen.

Viel Erfolg und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Luisa 20. Dezember 2020 - 12:18

Hallo,
unsere Katze hatte vor ca. 1 Jahr eine Analdrüsenverstopfung und verbindet seitdem das Katzenklo vermutlich mit Schmerzen (wir waren sehr oft bei der Tierärztin, die Analdrüsen sind inzwischen gesund und auch andere Krankheiten sind ausgeschlossen). Zum Pinkeln geht sie immer aufs Klo, nur das große Geschäft geht immer daneben. Dabei hat sie keinen bevorzugten Platz. Wenn wir bemerken, dass sie muss, setzen wir sie aufs Klo und dann klappt es auch – nur eben von alleine nicht. Hat jemand damit Erfahrung oder eine Idee, wie sie wieder von selbst groß aufs Katzenklo geht?
Ich freue mich über jeden Tipp! 🙂

Antwort
Bärbel
Bärbel 21. Dezember 2020 - 10:03

Hallo Luisa,

vielleicht nützt es etwas, ein zweites Katzenklo aufzustellen, das ganz anders aussieht als das Erste. Vielleicht sogar mit anderer Streu. Ansonsten könntest du eine Katzenpsychologin zu Rate ziehen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Markus-B 22. November 2020 - 9:02

Hallo,
Ich habe zwei Main Coon Hauskatze Mischlinge. Mit dem Kater ist alles in Ordnung. Aber die Katze macht leider vermehrt ihr Geschäft auf die Couch welche auch nicht mehr ganz neu ist. Wir haben sogar das Futter dort hin gestellt – teilweise direkt auf die Couch und es passiert trotzdem. Wenn wir die Kissen dann wieder waschen, passiert wochenlang nichts. Wir sind langsam etwas ratlos.

Antwort
Bärbel
Bärbel 23. November 2020 - 9:48

Hallo Markus,

auch hier gilt: Erst einmal mit der Katze zum Tierarzt. Außerdem solltest du klären, ob es sich um Unsauberkeit oder Markieren handelt – evtl. markiert die Katze ihr Revier. Wenn mehrere Katzen in einem Haushalt leben, kann es oft zu Revierstreitigkeiten kommen.

Kastriert sind die beiden hoffentlich? Andernfalls sollte das unbedingt nachgeholt werden.

Alles gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Daniela 2. Januar 2021 - 20:07

Hallo, ich habe ein 11 Jahre alten Kater. Der eine Macke hat. Er kotet wenn ihm was nicht passt in den Flur. Das ist nicht täglich. Obwohl ich regelmäßig das Katzenklo sauber mache.
Was kann ich tun ? Er ist alleine. Hatte vorher ein Bruder. Aber das war vorher auch so. Er mag auch keine Badezimmerteppiche. Da hat er auch immer wieder mal draufgemacht.

Antwort
Bärbel
Bärbel 11. Januar 2021 - 11:39

Hallo Daniela,

es ist schwer, hier etwas zu raten. Sicherheitshalber zum Tierarzt, um eine Krankheit auszuschließen. Kannst du ein zweites Klo in den Flur stellen? Einen Versuch wäre es wert…

Viel Erfolg und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Sabine 26. Oktober 2020 - 13:27

Hallo! Meine 2 Stubentiger kamen vor 4 Wochen zu mir. Sind 3 bzw. 3,5 Monate alt, lt. Tierarzt gesund und wurden vom Schutzverein nur als Pärchen vergeben. Die ersten 2 Wochen war alles wunderbar, waren von Anfang an rein. Seit 2 Wochen pinkelt mir die jüngere immer wieder ins Bett. Kiste geht sie aber trotzdem. Ich denke, es liegt am dominanten Verhalten der älteren. Will die Kleine schmusen kommt die Große und fängt an, mit ihr zu raufen. Will die Kleine spielen mischt sich die Große ein – so wild, dass sich die Kleine zurück zieht. Wie kann ich die Große zügeln und die Kleine stärken, damit sie wieder zur Ruhe kommen? Ich glaube dann hört auch das Bettnässen auf. Danke!

Antwort
Bärbel
Bärbel 26. Oktober 2020 - 14:02

Hallo Sabine,

erst einmal Glückwunsch zum vierbeinigen Familienzuwachs 🙂 Warst du mit der Kleinen beim Tierarzt, nachdem die Unsauberkeit aufgetreten ist? Falls nicht, bitte unbedingt noch einmal hin.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen zusammengespannt werden, die sich eigentlich nicht vertragen. Auch von Leuten aus dem Tierschutz, die es eigentlich besser wissen müssten. Ist denn vor zwei Wochen etwas vorgefallen?

Wenn es keine organische Ursache gibt, würde ich eine Katzenpsychologin zu Rate ziehen. Hier aus der Ferne lässt sich das schwer beurteilen.

Liebe Grüße

Bärbel

Antwort
Avatar
Nicole 6. November 2020 - 21:08

Hallöchen, ich habe einen 15 Jahre alten Kater und eine 5 Jahre alte Katze zu hause. Vor 2 wochen fing es an das im Schlafzimmer an verschiedenen Stellen hin gepinkelt wurde. Ich weiß aber nicht welche Katze es war, da es nur passiert wenn ich nicht zu hause bin oder wenn ich schlafe. Ich geh 12 std arbeiten, in verschiedenen Schichten, was aber nie ein Problem war. Es ist auch nicht jeden Tag ein neuer Fleck da, und die Katzenklos benutzen sie trotzdem…zumindest eins davon,und das wechselt auch…Der Kater hat leider eine chronische Niereninsuffizienz und pinkelt tatsächlich auch öfter, wenn ich zu hause bin, ins Katzenklo…bin ein bisschen ratlos, weil ich auch nicht weiß wer von beiden es ist…ein rat wäre super
LG Nicole

Antwort
Bärbel
Bärbel 9. November 2020 - 9:48

Hallo Nicole,

bitte mach für den älteren Kater so schnell wie möglich einen Termin beim Tierarzt – wenn der bereits ein Problem mit den Nieren hat, würde ich nicht mehr warten. Sollte sich herausstellen, dass mit dem Kater so weit alles in Ordnung ist, gehst du schnellstmöglich mit der Katze. Evtl. könntest du auch mit beiden gleichzeitig kommen – sprich am besten mit deiner Tierarztpraxis.

Alles Gute und viele Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Denise 15. November 2020 - 8:52

Guten Morgen,ich hab mal eine frage und zwar wir haben seit zwei Wochen unsere beiden Bkh Kitten bekommen zwei Jungs sind geschwister und sind 3 Monate alt 🙂 Alles läuft super ausser gestern wurde unser Bailey von Balou auf der Toilette erschreckt als er das große geschäft gemacht hat vor schreck ist er weggelaufen und sein Hintern war voller Kot der arme hat sich so erschreckr naja wir haben uns keine Gedanken gemacht haben es sauber gemacht, nur heute morgen war an seinem Hintern wieder alles voll ich geh davon aus das er wieder gestört wurden ist wie kann man es denn verhindern ? wir haben Zwei Toilletten , liebe grüße Denise.

Antwort
Bärbel
Bärbel 16. November 2020 - 14:35

Hallo Denise,

herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs 🙂

Wenn ich richtig rechne, habt ihr die beiden Kitten in einem Alter von zehn Wochen bekommen. Katzenkinder sollten frühestens mit 12 Wochen von der Mutter getrennt werden. Sie haben einfach noch sehr viel zu lernen – unter anderem, wie man die Toilette richtig benutzt. Das ist in euren Fall leider nicht mehr zu ändern. Ich erwähne das trotzdem, weil hier noch andere Katzenhalter mitlesen.

Ich würde eine dritte Toilette an einem geschützten Ort aufstellen. Die Faustregel lautet: Zahl der Toiletten = Zahl der Katzen + 1.

Viel Erfolg und liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Jenny 24. Oktober 2020 - 9:19

Hallo, ich habe mit viel Interesse den Arzikel gelesen.
Zu unserer Situation: Familie mit 2Kindern, Mädchen 3 und 6, eine Katze und zwei Kater und unser Käzchen pieselt und kotet immer mal wieder an unterschiedliche Orte.
Ich glaube die Ursache zu kennen,sie ist sehr sensibel, sie ist eine Fundkatze, aber sie ist auch schon seit 9Jahren bei mir.
Das Unsauber-Problem kehrt immer wieder, zuerst als meine erste Tochter geboren war, dann bei der Geburt der zweiten. Nach der ersten Phase hat es sich wieder geregelt. Aber in der zweiten Phase gab es einen Vorfall in der Gruppe: einer der kater hat sie schlimm in die Kehle gebissen und die Wunde musste ärztlich versorgt werden. Seither hat sie Angst… Ich beobachte sie auch immer wieder, wenn sie aufs Klo möchte, wenn dann aber einer der Kater im Weg ist, geht sie nicht.
Ich trenne die Katzen dann auch immer wieder, nur ist das auch keine schöne Lösung, einer der Kater Frist nur am gewohnten Ort und die Katze ist aber hauptsächlich in diesem Raum.
Hab schon feliway probiert und das Trennen funktioniert irgendwie, aber erscheint mir nicht als dauerhafte Lösung. Jetzt bin ich unsicher, ob wir es vielleicht irgendwann doch noch hinkriegen oder ob es nicht besser ist, die Katze zu meiner Mutter zu bringen, die ist zuhause und kümmert sich gut, allerdings gibt es da auch zwei Katzen-Mädels und wir müssten 2,5 Stunden Auto fahren.
Vielleicht haben sie noch eine Idee oder können mir einen Rat geben?
Ich würde sie gern behalten, aber wenn sie nicht ins Klo macht, macht das auch gefühlt die Kater immer ärgerlich, wie schnüffel-Detektive suchen sie die Wohnung ab und zum Schluss bekommt die kleine was auf die Mütze…sie wird regelrecht gemobbt

Antwort
Bärbel
Bärbel 26. Oktober 2020 - 10:16

Hallo Jenny,

die arme Katze ist enorm gestresst und mit neun Jahren auch nicht mehr die Jüngste. Da muss unbedingt eine Lösung her. Ist es vielleicht möglich, die beiden Kater in gute Hände zu geben?

Ansonsten würde ich die Katze abgeben. Da deine Mutter aber schon zwei Katzen hat, besteht natürlich die Gefahr, dass sie wieder gemobbt wird. Einen Versuch wäre es allerdings wert: Katzen mit gleichem Geschlecht verstehen sich normalerweise besser als Katzen und Kater.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Anita Schulte 9. Dezember 2020 - 17:24

Hallo , ich habe ein Geschwister Pärchen, seit 5 Jahren , beide 7 Jahre alt.
Einer der beiden Katzen hat das 2. mal in das Bett meiner Tochter gekotet . Letzte Woche Samstag und heute.
Es hat sich bei uns nichts verändert oder keiner der Punkte trifft zu .
Woran könnte es liegen und wie finden wir es heraus ,wer es von beiden war .
Viele Grüße Fam. Schulte

Antwort
Bärbel
Bärbel 9. Dezember 2020 - 17:57

Hallo Anita,

oje, das ist nicht schön für deine Tochter. Auch in diesem Fall sicherheitshalber zum Tierarzt – notfalls mit beiden Katzen. Ansonsten: Gibt es vielleicht eine neue Katze in der Nachbarschaft, die Stress macht? Hat deine Tochter etwas geändert? Habt ihr ein neues Futter gegeben?

Ich drücke die Daumen, dass ihr noch herausfindet, wer es ist und was der Grund für die Unsauberkeit ist.

Liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Biggi 22. Oktober 2020 - 23:44

Hallo.
Wir waren für knapp 1 woche im Urlaub. Das erste Mal seit wir die Katzen haben. Ich habe zu einer der beiden eine sehr intensive Beziehung. Die Andere ist eher eine Rumtreiberin. Meine Mutter hat sie versorgt, sie kennen sich. Nach 3 Tagen hat sich eine im Wohnzimmer erleichtert. Kot auf dem Teppich und Urin auf unseren Ledersessel. Das kenne ich überhaupt nicht. Ist es evtl Protest Verhalten weil wir im Urlaub waren?? Muss ich mir Sorgen machen??? Bisher treiben sich beide noch draußen rum, ein Wiedersehen gab es noch nicht. Ich warte schon und habe mehrmals gerufen. Außer Reichweite.

Antwort
Bärbel
Bärbel 23. Oktober 2020 - 10:27

Hallo Biggi,

vielleicht hat deine Mutter etwas beim Reinigen der Katzenklos anders gemacht, und das hat die beiden irritiert. Ich würde an deiner Stelle ein bis zwei Tage abwarten, ob sich die Unsauberkeit nicht bessert. Andernfalls solltest du doch zum Tierarzt.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Almut 12. September 2020 - 20:26

Hallo, haben eine kleinen Kater mit 13 Wochen zu unserer 1 Jahr alten Katze genommen. Beide verstehen sich super (nach 2 Tagen bereits zusammen gelegen und geleckt). Sie spielen zusammen und rangeln auch miteinander, aber freundlich. Wir haben 4 Katzenklos und ausreichend Platz.
Problem ist: der kleine Kater uriniert und spritzt zum Teil auf mich, wenn ich auf der Couch liege; auf mein Bett; neulich auch auf meinen Sohn. Er ist ein kleiner Draufgänger, kennt keine Angst. Ich spiele viel mit ihm, er ist also auch ausgelastet.
Weiß nicht mehr weiter. Bin sehr dankbar für Hilfe.
Liebe Grüße Almut

Antwort
Bärbel
Bärbel 14. September 2020 - 11:00

Hallo Almut,

bitte auch hier sicherheitshalber zum Tierarzt. Wenn der nichts findet, evtl. eine Katzenpsychologin einschalten.

Alles Gute 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Anja 14. September 2020 - 16:39

Mein Kater (1 Jahr, 4 Monate) verrichtet nun schon seit einem Weilchen sein grosses Geschäft oft direkt neben der Toilette. Er macht das nicht jeden Tag und auch nicht immer aufgrund eines Auslösers (oder ich habe ihn noch nicht erkannt). Streu ist seit Langem dasselbe, gereinigt wird die Toilette regelmäßig (manchmal macht er auch kurz nach dem Reinigen daneben). Es ist eine Top-Rntry-Toilette, die benutzt er seit Anfang an. Komisch finde ich, dass er die Toilette ja oft nutzt – nur eben nicht immer. Er nacht auch nicht 2x nacheinander daneben, nur 1x. Meist miaut er “anklagend”, bevor er es macht. Was könnte der Grund sein und hast du Tipps, was kann ich tun kann?

Antwort
Avatar
Jacy 13. November 2020 - 9:22

Haargenau das gleiche Problem haben wir auch und wir sind langsam am verzweifeln!!!

Antwort
Avatar
Niko 20. Dezember 2020 - 8:09

Hier auch das gleiche Problem mit unseren zwei jungen Katzen (6 Monate). Meist nutzen sie problemlos eine der drei Toiletten, aber regelmäßig ist ein Geschäft daneben zu finden. Und ja, wir waren beim Tierarzt und der meinte „Protest“, was hier ja immer ausgeschlossen wird als Grund…

Antwort
Avatar
Anna vom Bruch 5. September 2020 - 11:19

Hallo! Ich habe seit 1 1/2 Monaten zwei Babykatzen(20 Wochen). Beiden sind bisher brav auf die Toilette gegangen aber seit ein Paar Tagen macht die eine immer auf den Boden vor das Katzenklo ihr großes und kleines Geschäft. Wir haben zwar vor ein paar Wochen das Katzenstreu gewechselt, doch dies haben sie eigentlich gut angenommen.
Liebe Grüße Anna

Antwort
Bärbel
Bärbel 7. September 2020 - 9:23

Hallo Anna,

an deiner Stelle würde ich es mit einem zweiten Katzenklo versuchen – und unbedingt zum Tierarzt.

Alles Gute 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Kathrin 18. August 2020 - 14:18

Hi!
Wir habe zwei Katzen (7 und 2 Jahre). Sie verstehen sich nicht immer, aber tuen sich auch nichts an, ab und an gibts mal eine Rangelei, das war es aber dann auch.
Unsere kleine Katze hat immer mal wieder irgendwo hin gemacht, was natürlich ärgerlich ist, aber auch kein Weltuntergang. Aber seid letzter Woche macht sie ihr Pipi genau vor die Toilette. Stinken macht sie komischerweise in die Toilette rein. Wir haben drei Toiletten, zwei Hauben und eine offene und sie stehen immer am selben Platz und es hat sich nichts geändert. Dieses tägliche vor die Toilette machen finden wir jetzt leider nicht mehr so toll. Hat vllt jemand einen Rat was wir tun können? Beim Tierarzt waren wir jetzt noch nicht.
Ständig vor die Toiletten, wir haben das Streu auch nicht verändert alles gleich geblieben. Leider verzweifeln wir im Moment. 🙁
Danke für eure Hilfe!

Antwort
Bärbel
Bärbel 18. August 2020 - 14:58

Auch hier gilt: Unbedingt erst einmal zum Tierarzt.

Alles Gute 🙂

Bärbel

Antwort
Avatar
Jana Kriebitzsch 6. November 2020 - 10:29

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Seit 1 woche habe ich zwei 12 Wochen alte Katerchen.
Der eine geht brav in seine Kiste und verrichtet dort auch sein Geschäft. Der andere verrichtet nur pipi kackt aber in die Wohnung. Ich habe 3 katzenklos aufgestellt. An der Aufmersamkeit kann es nicht liegen, die bekommen sie beide. Entwurmt und geimpft sind sie beide.
Ich verstehe es einfach nicht und hoffe das ihr mir ein paar Tipps geben könnt.

Antwort
Bärbel
Bärbel 9. November 2020 - 9:49

Hallo Jana,

bitte sicherheitshalber zum Tierarzt.

Alles Gute und viele Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Dirk & Daniela 10. August 2020 - 17:57

Hallo Bärbel,
unsere Mauzi ist jetzt etwas über 16 Jahre alt und 1 Tag vor Ihrem 16. hatte sie etwas ähnliches wie ein Schlaganfall, wobei die linke Körperpartie gelähmt war. Haben dann einen Nottierarzt gerufen und mittlerweile läuft sie schon wieder super. Ganz leichte Probleme gibt es mit der hinteren linken Pfote, aber eben nur draußen auf der Terasse. Dazu kommt, daß sie blind ist, dement und bis auf kleine Ausnahmen auch taub. Seit gut 4 Wochen geht sie nur noch mit den Vorderpfoten in ihre Toilette und piselt nach draußen. Ihr großes Geschäft macht sie aber in die Toilette. Ihr Fressen und trinken findet sie ebenfalls und auch wo es auf die Terrasse geht, weiß sie. Ab und an eckt sie beim reingehen mal an, aber an sich alles gut. Nun zum Tierarzt wollen wir nicht wirklich mehr fahren, da sie dann voll gestresst wird und sie weiß sich dort auch immer noch zu wehren. Und das nicht zu wenig. Hast Du ev noch einen Rat für uns? Ganz lieben Dank

Antwort
Bärbel
Bärbel 11. August 2020 - 10:52

Hallo zusammen,

toll, dass ihr euch so liebevoll um die alte Katzendame kümmert <3 In dem Fall würde ich ihr auch einen weiteren Tierarztbesuch ersparen. Könnt ihr vielleicht alte Handtücher oder Matratzenunterlagen unter das Klo legen? Ihr solltet aber unbedingt darauf achten, dass sie nicht ausrutscht oder sich verheddert. Ansonsten fällt mir leider nichts ein - ist wahrscheinlich wirklich eine Folge des Schlaganfalls bzw. auf das hohe Alter zurück zu führen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Babette 8. August 2020 - 20:10

Hallo☺️
Meine Katze ist jetzt ca. ein Jahr alt und hat vor 3 Monaten geworfen. Zwei Junge vom Wurf haben wir behalten. Die Katze, Miki, wurde vor 1 1/2 Monaten kastriert. Danach ging sie noch ab und zu aufs Klo, aber jetzt macht sie ständig in eine andere Ecke. In diese haben wir jetzt auch schon ein weiteres Klo hingestellt, doch sie geht noch immer daneben. Wir wissen nicht mehr weiter.

Antwort
Bärbel
Bärbel 10. August 2020 - 9:03

Hallo Babette,

bitte gehe mit ihr zum Tierarzt, um eine Krankheit sicher auszuschließen. Du solltest den TA auch fragen, ob die Unsauberkeit eine Spätfolge der Kastration sein könnte.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Monika Lehmann 9. Juli 2020 - 1:57

Ich weiß nicht mehr, was ich machen kann bzw. ob ich etwas falsch mache. Meine Finja pieselt seit 2 Wochen immer wieder in das Körbchen vom Hund, allerdings liebt sie den Hund sehr, das ist auch ein Weibchen und hat sie und ihre Halbschwester 6 Monate gesäugt, da sie sofort Milch bekommen hat. Nun streiten die beiden Kätzchen sich manchmal sehr viel und Finja ist etwas kleiner als Tappira und so zieht sie oft den kürzeren. Allerdings können sie noch so viel streiten, zum schlafen liegen sie zusammen und kuscheln. Nun habe ich auch das Katzenstreu von Babypuder auf Kaschmirduft gewechselt, könnte das vielleicht die Ursache für das pieseln sein?

Antwort
Bärbel
Bärbel 9. Juli 2020 - 10:41

Hallo Monika,

auch hier gilt: Sicherheitshalber mit Finja zum Tierarzt und dann weiter sehen. Wenn eine organische Ursache ausgeschlossen ist, könnte auch Stress dahinter stecken.
Von Katzenstreu mit Duft rate ich ab. Ich würde zu einer geruchlosen Streu wechseln.

Alles Gute und liebe Grüße – auch an die Kätzchen und den Hund <3

Bärbel

Antwort
Avatar
Michaela Dittmer 5. Juli 2020 - 22:36

Hallo, wir verzweifeln. Unser Kater 6 Monate alt macht seit ca. drei Wochen immer mal wieder ins Wohnzimmer. Er setzt sich in einer Ecke und pinkelt dort hin.
Wir haben vermutet, dass er langeweile hat. Haben ihn impfen lassen. In zwei Wochen wird er kastriert.
Er darf nach draußen, bleibt nur in unserem Garten. Nebenan sind rechts und links zwei Hunde. Im Katzenklo ist ilmer wieder Urin sowie Kot. Er benutzt es also. Es ist auch nicht immer die selbe Ecke.
Wir wissen nicht weiter ..
Er hat damals auch mal unseren kleinen Sohn “angegriffen” oder zum spielen aufgefordert, dass konnten wir mit dem raus gehen aber in den Griff bekommen.

Hat jemand noch eine Idee? Meine letzte Idee ist es nochmal zum Tierarzt zu gehen, wobei wir dort erst vor zwei Wochen waren und hier alles i.o. war.

Antwort
Bärbel
Bärbel 6. Juli 2020 - 8:50

Hallo Michaela,

warte erst einmal die Kastration ab, vielleicht wird es danach sowieso besser. Bis dahin könntest du ein zusätzliches Katzenklo in die besagte Ecke stellen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Eveline Kästle 3. November 2019 - 13:20

Hallo 😉
Unsere neue Katze ca. 4 Jahre, wurde von ihren Vorbesitzer, eingesperrt, sie musste 2 Umzüge mitmachen und bestimmt noch vieles mehr, sie hat einiges an Fell an ihren Pfoten abgebissen, Unsere Emma wurde vom Tierarzt untersucht, da ist alles ok
Wir haben noch einen anderen Kater und bis vor 7 Wochen noch eine Katze, die wir wegen einer schweren Krankheit einschläfern lassen mussten
Mittlerweile wohn Emma auch nicht mehr unter dem Schrank und hat sich schon etwas an uns und die andere Katze gewöhnt, sie ist noch schreckhaft kommt aber zum Knuddeln…..
Leider pinkelt sie fast täglich im mein Bett und auf ein Bestimmtes Kissen,sie geht auch auf das Katzenklo, sie bekommt auch schon Bachblüte,
Gibt es Möglichkeiten ihr das Pipi machen abzugewöhnen, ich bin nur noch am Waschen…
Ich wäre um eine Antwort Dankbar

Antwort
Bärbel
Bärbel 10. November 2019 - 19:23

Hallo Eveline,

es tut mir leid, dass ich erst jetzt dazu komme, zu antworten. Eure Situation ist wirklich nicht leicht! Hast du auch ein Katzenklo im Schlafzimmer? Das würde ich an deiner Stelle einmal versuchen. Ansonsten kannst du eigentlich nur abwarten. Emma ist immer zutraulicher geworden und vielleicht gibt sich die Unsauberkeit von selbst. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie stressig es ist, immer waschen zu müssen. Elvis war ja nur ein paar Tage unsauber nach einer schweren OP – das hat mir schon gereicht.

Wenn es gar nicht besser wird, würde ich eine Katzenpsychologin um Rat fragen.

Alles Gute 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Charly 2. November 2019 - 19:56

Hallo, wir haben seit 6 Wochen zwei kleine Kätzchen. Die Beiden sind jetzt 14 Wochen alt, mit der Flasche großgezogen und Geschwister. Seit 3 Wochen macht der kleine Kater immer wieder ins Bett, mal aufs Sofa , mal auf den Boden ohne ersichtlichen Grund . Tagelang ist nichts und plötzlich geht es wieder los. Im Haushalt leben noch drei Hunde und eine alte Katze. Mit den Hunden verstehen sie sich super, sind auch mit Hund aufgewachsen. Sie haben die Möglichkeit sich zu verstecken und zurückzuziehen. Insgesamt haben wir 5 Katzenklos. Sie werden hier immer von jemandem beschäftigt und sind ganz selten allein. Woran kann das liegen, das er manchmal einfach irgendwo hinmacht ? Ich weiß , es gibt wahrscheinlich tausend Gründe, seine Schwester macht es nicht. Der Tierarzt konnte auch nicht weiterhelfen.

Antwort
Bärbel
Bärbel 7. November 2019 - 17:47

Hallo Charly,

leider kann ich dir hier nicht wirklich weiter helfen. 5 Klos, Rückzugsmöglichkeiten, das klingt ja alles nicht schlecht. Bist du denn sicher, dass sich der kleine Kater auch mit der alten Katze versteht? Vielleicht weiß eine Katzenpsychologin Rat.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Simona Angerer 1. Oktober 2019 - 14:09

Hallo Zusammen

Seit 4und 4.5 Monaten heben wir 2 junge Katzen. Der Kater (4.5 Monaten bei uns) ist kastriert. Jedoch finden sie 5 bis 6 mal am Tag interessant auf den Boden neben dem Katzenklo das Geschäft zu machen. Sehr beliebt die Badewanne. Das Katzenklo benutzen sie jedoch auch. Wir haben 3 Katzenklos offene wie auch geschlossene. So langsam kriege ich eine Allergie von den Putzmittel da ich so viel Putzen muss. Habt ihr eine Idee.? Beim TA waren wir auch schon und alles was in Ordnung.

Antwort
Bärbel
Bärbel 8. Oktober 2019 - 14:11

Hallo Simona,

die andere Katze sollte unbedingt auch kastriert werden. Ansonsten habe ich leider keine Idee… Evtl. könntet ihr eine Katzenpsychologin zu Rate ziehen.

Liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Fred Feuerstein 14. Dezember 2020 - 13:29

Das ist jetzt zwar schon uralt aber wenn jemand ein ähnliches Problem hat… Amoniak und Bleiche in den Reinigern nehmen die Katzen wie Katzenpipi wahr. Mögliche Ursache…

Antwort
Bärbel
Bärbel 14. Dezember 2020 - 14:38

Vielen Dank für den Hinweis 🙂
Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Frank 14. August 2019 - 14:28

Hallo Bärbel,
ich eine 5 Jahre alte Kätzin (Cleo) und seit 3 Wochen eine kleine Kätzin (Paulinchen, 16 Wochen Alt).
Paulinchen geht brav auf ihr Katzenklo bedeckt ihr Häufen aber nicht.
Ich höre sie zwar scharren und musste dann sehen das sie irgendwo am Katzenklo nur kratzt.
Wie kann ich ihr beibringen alles mit Katzenstreu zu überdecken?

Antwort
Bärbel
Bärbel 14. August 2019 - 14:49

Hallo Frank,

ich fürchte, da kannst du nichts machen. Mein Kater Elvis verscharrt sein großes Geschäft auch nicht – ich mache dann einfach zeitnah sauber.

Liebe Grüße 🙂
Bärbel

PS: Falls jemand von den Leserinnen und Lesern hier eine Lösung weiß, lasst es uns gerne in einem Kommentar wissen.

Antwort
Avatar
Hannes Meier 16. Juli 2020 - 10:04

Hallo! Wir haben 3 Katzen, eine etwas ältere und 2 jüngere Kater. Leider macht die ältere ständig auf verschiedenste Stellen daneben. Wir haben schon das Katzenklo mitsamt Einstreu geändert, ein neuer Katzenbaum wurde gekauft, wir waren beim Tierarzt aber es hilft alles nichts. Wir glauben sie macht es aus Provokation, warum auch immer. Sie schaut einen immer an wenn sie wieder loslegt, nach dem Motto “Schau mal wie toll ich bin”. Wir sind jeden Tag nur mit Häufchen wegmachen, Kissen & Decken waschen und neue “Missgeschicke” suchen beschäftigt und suchen dringend nach einer Lösung, da es so wirklich nicht weitergehen kann.
LG Hannes

Antwort
Bärbel
Bärbel 16. Juli 2020 - 10:19

Hallo Hannes,

vielleicht stecken Revierstreitigkeiten und damit einhergehender Stress dahinter. Leben die drei schon länger zusammen oder erst seit Kurzem? Die Kombination ältere Katze / jüngere Kater ist nicht optimal. An deiner Stelle würde ich eine Katzenpsychologin zu Rate ziehen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Vanessa 11. August 2019 - 9:52

Hallo!

Unser Kater Sam 1 3/4 Jahre alt. Kotet seit ungefähr 6 Wochen 1x täglich neben das Katzenklo( immer an die selbe stelle) meistens nachts. Ansonsten geht er immer brav auf die Katzentoilette. Wir haben beide Toiletten ausgewechselt und trotzdem ist das Problem noch da. Dr Tierarzt hat auch keine organische Ursache gefunden.
Hast du noch einen Tipp, wir bezweifeln langsam 🙁

Antwort
Bärbel
Bärbel 13. August 2019 - 16:48

Hi Vanessa,

oje, das ist wirklich nicht schön. Ich habe leider nicht wirklich eine Idee… Habt ihr Haubentoiletten oder offene Katzenklos? Falls ihr nur Haubentoiletten habt, stellt ihm noch ein weiteres, offenes Klo zur Verfügung – und umgekehrt. Ansonsten könntet ihr noch prüfen, ob es evtl. am Futter oder am Katzenstreu liegt – oder eine Katzenpsychologin zu Rate ziehen.

Liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Elke 8. August 2019 - 12:53

Hallo,

wir sind vor 4 Wochen umgezogen. Wir wissen das so ein Umzug immer Stress für die Katze bedeutet. Die ersten Tage hat unser Kater in der Nacht auch oft geweint und in ein paar Ecken gepinklet. Nach ein paar Tage wurde es aber von Tag zu Tag besser – kein Weinen mehr und er ging auch brav aufs Klo.
Seit ca. 1 1/2 Wochen pinkelt er jetzt aber oft neben/vor das Katzenklo. Wir haben das Klo im Keller im Kellervorraum stehen.
Kann das noch immer am Umzugsstress liegen? Sonst ist er vom Verhalten eigentlich wieder ganz der Alte 🙂

Danke,
LG

Antwort
Bärbel
Bärbel 13. August 2019 - 16:51

Hallo Elke,

bitte unbedingt zum Tierarzt und abklären lassen, ob evtl. eine stressbedingte Blasenentzündung vorliegt. Elvis hatte das einmal nach einem Aufenthalt in der Tierklinik.

Alles Gute 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Claudia Evler 28. Juli 2019 - 13:44

Hallo , seit ca 3 wochen uriniert meine Katze auf das Sofa Teppich usw . Heute morgen das erste mal kot in der Küche gefunden . Was kann ich tun .bitte helft mir

Antwort
Bärbel
Bärbel 28. Juli 2019 - 17:06

Hallo Claudia,

bitte erst einmal zum Tierarzt, um eventuelle Krankheiten auszuschließen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

Antwort
Avatar
Jessica Schröter 10. Juni 2019 - 8:27

Hallo, unsere Katze Lilly (3 Jahre) pullert seit ca. 4 Wochen nur Nachts also jede Nacht entweder auf den Tisch oder an mein Mann seine Schuhe. Was kann das sein? Wir glauben eher nicht an eine Blasenentzündung da sie das ja nur nachts 1x macht und tagsüber geht sie ganz normal auf ihre Toilette. Wir machen uns Sorgen und es stinkt hier überall, wir haben 2 Kids im Haushalt und so kann es nicht weiter gehen :/

Antwort
Bärbel
Bärbel 10. Juni 2019 - 12:30

Hallo Jessica,

bitte trotzdem unbedingt zum Tierarzt. Vier Wochen sind eine lange Zeit, nicht dass eine ernsthafte Erkrankung verschleppt wird.

Gute Besserung und liebe Grüße

Bärbel

Antwort
Avatar
Daniela F. 13. Mai 2019 - 0:29

Hi, mein Kater macht jetzt Häufchen vor der Toilette aber pipi drin. Das hat er jetzt 2 mal gemacht und einmal in den Abstellraum in eine Tüte gepinselt. Beim TA war alles ok. Ich muss dazu sagen, das er erst seit 2 Wochen raus darf weil er 6 Wochen eine Gipsschiene trug am Hinterbein, was auch operiert wurde, weil er angefahren worden ist. Er war in einem sehr großen Wurfzelt. Aber da hat er es ja auch nicht gemacht. Ich er vielleicht frackig weil er abends nicht raus darf? Durfte er u d sein Bruder ja vorher auch nicht. Er ist 1 1/2 Jahre alt. Die Haube hab ich eben weg getan. Vorher gingen beide auch mit drauf. Was ungewöhnlich ist, er macht keine Wurst sondern richtig große Haufen das wundert mit.

Liebe Grüße, Daniela

Antwort
Bärbel
Bärbel 13. Mai 2019 - 10:59

Hallo Daniela,

vielleicht wurde bei dem Unfall auch der Darm in Mitleidenschaft gezogen und er hat Schmerzen in dem Bereich. Sollte man evtl. mal genauer ansehen lassen. Hat er denn Medikamente bekommen? Das würde zumindest den veränderten Stuhlgang erklären.

Alles Gute für den armen Kater!

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Michelle 5. Mai 2019 - 22:54

Hallo !
Unser Kater (3/4 Jahr) uriniert seit ca 4.Wochen überall hin. Er bemerkt es jedoch nicht mal mehr. Der Tierarzt diagnostizierte ein Blasenentzündung, die jedoch seit einer Woche wieder gut ist. Er uriniert jedoch weiterhin. Das ganze Verhalten trat auf, nachdem wir einen neuen Fußboden legten. Er bekommt zur Zeit Antibiotika und Kortison.

Antwort
Bärbel
Bärbel 6. Mai 2019 - 10:17

Hallo Michelle,

ach Mensch, das tut mir leid! Der neue Fußboden hat bestimmt viel Arbeit gemacht und dann das. Waren denn Handwerker im Haus? So eine Baustelle ist ja sehr stressig für Mensch und Tier. Ich würde als Sofortmaßnahme erst einmal irgendwo günstig ein paar Teppiche kaufen und auf den Boden legen. Im Baumarkt gibt es manchmal günstig Reste oder Sonderangebote. Dann würde ich sicherheitshalber noch einmal den TA aufsuchen. Vielleicht riecht der neue Boden auch seltsam für ihn – das gibt sich wahrscheinlich mit der Zeit. Auch wenn’s schwer fällt: Bitte habt Geduld mit dem Kater, dem geht es sicher auch nicht gut damit.

Alles Gute und liebe Grüße
Bärbel

PS: Der Kater ist ja noch sehr jung. Ist er denn schon kastriert?

Antwort
Avatar
Merlin 26. April 2019 - 17:50

Hallo Bärbel mein Perserkater ist 13 Jahre und seit neustem macht er ein Häufchen in die Toilette un d eins ins Schlafzimmer obwohl die Toilette sauber ist .Urin macht er in die Toilette .Was kann ich tun ,es hat sich nichts verändert

Antwort
Bärbel
Bärbel 27. April 2019 - 16:18

Hallo Merlin,

schwer zu sagen, woran es liegt. Ich würde auf jeden Fall mit dem Kater zum Tierarzt gehen – vielleicht ist es ein altersbedingtes Problem. Zusätzlich kannst du ein zweites Klo im Schlafzimmer aufstellen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂

Bärbel

Antwort
Avatar
Claudia Ernst-Armani 22. April 2019 - 13:05

Hallo Bärbel,
mein dreibeiniger Kater ca.6-7 Jahre und meine einäugige Elli 1 1/2 Jahre sind um Juli 2018 aus Bulgarien gekommen. Nach Anfangsschwierigkeiten verstehen sie sich prima. Es hat sich in der Wohnung und an den Lebensumständen nichts verändert- ausser dass ich seit ein paar Wochen unter extremen psychischen Stress leide.
Eric hat jetzt zum dritten Mal nebexn sein Katzenklo gepieselt. Ich habe drei Klos an verschiedenen sehr ruhigen Stellen weit weg von Futter und Schlafplätzen.
Bei Eric wurde erst Anfang März ein großes Blutbild gemacht- mit Nierexn- und Leberwerten. OK.
Beide gehen nur 1x jeweils auf eine Toilette, deshalb mache ich sie sehr zeitnah sauber und spüle sie jeden 2. Tag manchmal auch täglich je nachdem.
Ich dachte erst es sei bei Eric wegen seinem fehlenden Hinterbein ein Versehen, dass er mal daneben trifft, nun zweifle ich aber ernsthaft daran. Es ist nur die eine von drei Toiletten und sie wird eigentlich gerne angenommen. Kann es auch sein dass es daran liegt, dass ich ein minimales Häufchen, Teelöffel groß- übersehen hatte?

Antwort
Bärbel
Bärbel 23. April 2019 - 13:24

Hallo Claudia,

die Unsauberkeit kann natürlich schon am Stress liegen. Ist denn da ein Ende absehbar? Du kümmerst dich ja offensichtlich sehr gut um die beiden und sorgst stets für saubere Örtchen. Womit spülst du denn die Katzentoiletten aus? Hast du das Putzmittel gewechselt? Vielleicht probierst du mal, weniger oft zu spülen. Das kleine, übersehene Häufchen würde ich jetzt eher ausschließen.

Alles Gute und liebe Grüße 🙂
Bärbel

PS: Wenns nicht besser wird, am besten doch noch mal zum TA.

Antwort
Avatar
Silke Lucks 3. September 2020 - 14:24

Hallo, ich habe auch eine Frage.. Wir haben vor 7 jahren eine Katze übernommen. Joy war wohl beim vorbesitzer immer im Bad eingesperrt. Bei. Uns ist sie von Anfang an gut zurecht gekommen. Sie spielt und schmust viel mit uns allerdings geht sie nur für das grosse Geschäft ins katzenklo. Urin macht sie immer nur auf stoff.. Entweder in die Betten ( jetzt haben wir die Schlafzimmertüre zu!? Oder auf Handtücher die sie vom wäscheständer oder im bad von den haken holt bzw auf meine sofas.. Nun habe ich ledersofas, da geht sie nicht drauf.. Tierarzt und tierpsychologe wissen keinen Rat ausser das ich ihr ein handtuch hinlegen soll zum urinieren.. Ich denke das es jetzt zu spät ist, ihr dieses abzugewöhnen aber vielleicht hat doch noch jemand Tipps?

Vielen Dank im voraus

Antwort
Bärbel
Bärbel 3. September 2020 - 15:44

Hallo Silke,

unfassbar, was manche Menschen ihren Tieren antun. Gut, dass Joy jetzt bei euch lebt 🙂 Rat habe ich leider auch keinen, außer ihr alte Handtücher hin zu legen. Probier doch mal ein zweites Katzenklo, in das du ein altes Handtuch legst.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.

Ähnliche Artikel