Damit Eure Katzen gut durch den Winter kommen, hier ein paar Empfehlungen des deutschen Tierschutzbundes:

  • Freigänger wärmen sich jetzt gern in der warmen Stube auf. Deshalb sollte man  sicher stellen, dass die Katze jederzeit zurück ins Haus kann
  • Auch draußen sollte sie einen warmen und geschützten Rückzugsort haben
  • Wenn die Katze draußen war, sollte man die Pfoten auf Rückstände von Streusalz untersuchen
  • Nasse Katzen am besten mit einem Handtuch trockenreiben – wenn sie es zulassen
  • Der Lieblingsplatz in der Wohnung sollte vor Zugluft geschützt sein, sonst ist ein Schnupfen vorprogrammiert

Frierende Katzen erkennt man übrigens daran, dass sie sich eng zusammenrollen, um so ihre Körperwärme zu halten.

Foto: © Jewgenia Stasiok/pixelio.de