Am Donnerstag war ich in Nürnberg und habe die Interzoo 2014 besucht. Die Interzoo ist die größte Fachmesse für Heimtierbedarf auf der Welt. Die Ausstellungsfläche beträgt sage und schreibe 110.000 Quadratmeter und erstreckt sich über zwölf Hallen. Ich habe mich in erster Linie nach interessanten Produkten “für die Katz” umgesehen. Hier meine Eindrücke:

Die Katze ist das Lieblingstier der Deutschen

Auf der Pressekonferenz vor Messebeginn wurden unter anderem die neuesten Zahlen zur Heimtierhaltung bekannt gegeben. Demnach ist die Katze das Lieblingstier der Deutschen. Insgesamt leben 11,5 Millionen Katzen in 19 Prozent der Haushalte. Damit rangieren sie weit vor den Hunden: In 14 Prozent der Haushalte leben “nur” 6,9 Millionen Hunde. Die meisten Katzen sind Freigänger. Reine Wohnungskatzen machen nur 25 Prozent aus.

Nach der Pressekonferenz habe ich mich auf der Messe umgesehen und mit einigen Ausstellern gesprochen.

Kleine und große Tiger

Besonders gut gefallen hat mir die Aktion des Futterherstellers Bozita “Kleine Tiger unterstützen große Tiger”. Von jeder verkauften Packung “Häppchen in Gelee” will Bozita vier Cent an das Raubtier- und Exotenasyl in Ansbach-Wallersdorf spenden. In der Auffangstation leben Tiger und andere exotische Tiere, die aus schlechter Haltung gerettet wurden. Drei Mitarbeiter des Raubkatzenasyls waren am Messestand und gaben Auskunft über ihre Arbeit.

Mitarbeiter Raubkatzenasyl

 

Kratzbäume à la Carte

Der neueste Trend sind offenbar Kratzbäume, die aus einzelnen Modulen individuell zusammengesteckt werden können. Ich finde, das ist eine sehr gute Idee. Mein Kater macht sich zum Beispiel nicht viel aus den Kuschelhöhlen, die in vielen herkömmlichen Kratzbäumen integriert sind – diese könnte man dann  einfach weglassen. Wer möchte, kann sich ganze Kratzwälder konfigurieren. Hier ein Beispiel der dänischen Firma Kattens:

Kratzbaum Module

Kratzbaum für Senioren

Die Firma Trixie hat unter anderem einen Kratzbaum für Senioren im Programm: Schön niedrig und mit einer Treppe für den einfachen Aufstieg. Nicht nur für Oldies sondern auch für behinderte Katzen eine feine Sache.

Trixie_Seniorenkratzbaum

Katzenstreu aus China

Insgesamt ist die Interzoo sehr international – mit Ausstellern und Besuchern aus aller Herren Länder. Nach Deutschland war China die wichtigste Ausstellernation. Europäische Aussteller waren auf die Chinesen meist nicht besonders gut zu sprechen. Auch in der Heimtierbranche gilt das Reich der Mitte als Hort der Raubkopierer und Hersteller minderwertiger Produkte. Hier ein Messestand mit Katzenstreu aus recyceltem Zeitungspapier:

Katzenstreu aus China

Bildergalerie

Zu guter Letzt noch ein paar Eindrücke von der Interzoo 2014 in Nürnberg:

Bilder: © Bärbel Edel