Welches Katzenfutter ist gut?

von Bärbel
Putenschnitzel (zerkleinert)

Neulich fragte mich eine Leserin per E-Mail, welches Katzenfutter denn das beste sei. Eine berechtigte Frage, die aber gar nicht so leicht zu beantworten ist. Das richtige Futter auszusuchen ist fast schon eine Wissenschaft für sich – und die Katze hat ja schließlich auch noch “ein Wörtchen mit zu reden”.

Ich selbst versuche, meinem Kater Elvis möglichst viel Abwechslung zu bieten. Legt man sich auf eine Marke oder Sorte fest, besteht die Gefahr, dass die Mieze irgendwann nichts anderes mehr anrührt. Wenn der Hersteller die Sorte aus dem Programm nimmt oder die Rezeptur ändert, hat man ein Problem. Außerdem ist die Nährstoffzusammensetzung bei jedem Hersteller ein wenig anders. Wenn ich verschiedene Sorten kombiniere, bekommt Elvis im Durchschnitt alles, was er braucht.

Hier habe ich euch zusammengestellt, was bei uns zur Zeit auf dem Speiseplan steht:

Alleinfutter

O’Canis for Cats

O'Canis for Cats DoseAuf der Suche nach einem hochwertigen Alleinfuttermittel, das meiner Katze schmeckt, habe ich unter anderem die Marke O’Canis for Cats ausprobiert. Dieses Futter hat einen sehr hohen Fleischanteil und überzeugt durch einen angenehmen Geruch und ein appetitliches Aussehen. Es gibt die Geschmacksrichtungen “Gans, Huhn & Distelöl”, “Pute, Wachtel & Lachsöl” sowie “Huhn, Lachs & Distelöl”. Das Wichtigste aber an diesem Futter ist, dass es meinem Katzentier schmeckt.

Zusammensetzung “Gans & Huhn mit Distelöl”

  • 83,9 % Huhn (Hühnerherzen, Hühnerfleisch, Hühnerleber, Hühnerhälse, Hühnermägen)
  • 15% Gans (Gänseherzen, Gänsehälse)
  • 1% Mineralstoffe
  • 0,1% Distelöl

O’Canis for Cats* ist in Dosen zu 200 und 400 Gramm erhältlich.

Bio for Cats

Bio for Cats DoseVor kurzem habe ich das Katzenfutter Bio for Cats entdeckt. Auch dieses Nassfutter ist ausgesprochen hochwertig. Es hat einen Fleischanteil von sage und schreibe über 99 Prozent! Ich kenne kein Dosenfutter, das einen höheren Fleischanteil hat – und das in Bio-Qualität. Das Futter ist außerdem frei von Getreide.

Zusammensetzung “Bio-Huhn und Leber”

  • 60% Bio-Hühnerfleisch
  • 24,5% Fleisch und Innereien aus der Bio-Lebensmittelproduktion (Bio-Geflügelfleisch, -Mägen, -Herzen, -Hälse, -Lunge)
  • 15% Bio-Leber
  • 0,5% Bio-Topinamburkonzentrat
  • Taurin 1000 mg/kg

Bio for Cats wird in Dosen zu 200 und 410 Gramm verkauft.

Schmusy Nature

Schälchen Schmusy NatureSchmusy Nature war das erste Alleinfutter aus dem Fachhandel, das Elvis ohne Wenn und Aber gefressen hat. Deswegen bekommt er es im Moment noch – auch wenn ich die Qualität als mittelmäßig einstufen würde. Der Fleischanteil ist deutlich niedriger als bei den anderen beiden Marken.

Zusammensetzung “mit Wild, Thunfisch & Pasta”

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (55%, u.a. 5% Wild)
  • Fisch und Fischnebenerzeugnisse (5% Thunfisch)
  • Bäckereierzeugnisse (3% Pasta)
  • Pflanzliche Nebenerzeugnisse (01,% Apfeltrester)
  • Mineralstoffe

Schmusy Nature* wird in Schälchen und Beuteln zu je 100 Gramm angeboten; außerdem in Dosen zu 190 Gramm.

Ergänzungsfutter

Schesir

Schesir DoseSchesir ist eine Marke aus Italien, was den Nachteil hat, dass die Packungen auf italienisch beschriftet sind. Die deutsche Deklaration ist sehr klein gedruckt. Das Nassfutter von Schesir gibt es in den Varianten “Natural”, “in Gelee” oder “in Brühe”.

Was mir gut gefällt: Das Futter selbst macht einen saftigen, appetitlichen Eindruck und ist in vielen interessanten Sorten zu haben.

Zusammensetzung “Thunfisch mit kleinen Sardellen (Natural)”

  • Fisch (Thunfisch 50%, kleine Sardellen 4%)
  • Reis (3%)

Schesir* wird abhängig von der Sorte in Dosen zu 50, 70, 85 und 140 Gramm sowie in Beuteln zu 100 Gramm angeboten.

Almo Nature

Dose Almo Nature LegendAlmo Nature ist ebenfalls ein Premiumfutter aus Italien. Dort legt man offenbar auch beim Katzenfutter Wert auf gute Küche. Ehrlich gesagt steige ich bei den verschiedenen Produktlinien noch nicht so ganz durch. Elvis mag dieses Produkt aus der “Legend”-Serie sehr gern:

Zusammensetzung “Hühnerschenkel (Legend)”

  • Hühnerschenkel 75%
  • Hühnerbrühe 24%
  • Reis 1%

Almo Nature Legend* wird in 70-Gramm-Dosen angeboten.

Miamor Feine Filets

Miamor Feine Filets DoseDas Ergänzungsfutter von Miamor hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die 80-Gramm-Dose kostet ca. 75 Cent und das Futter sieht einwandfrei aus. Elvis, der sich nicht allzuviel aus Sauce und Gelee macht, bekommt die Variante in eigenem Fleischsaft.

Zusammensetzung “mit Huhn und Kürbis”

  • 59% Hühnerfleisch
  • 4% Kürbis, Reis

Miamor Feine Filets* in der Naturelle-Variante wird in Dosen zu 80 Gramm verkauft.

Cosma Nature

Dose Cosma NatureDieses Futter haben wir noch nicht so lange auf dem Speiseplan. Elvis hat bereits die Varianten mit Huhn und Thunfisch getestet und für gut befunden. Die Varianten mit Shrimps haben wir noch nicht ausprobiert – ein Shrimps-Anteil von 20 Prozent klingt aber nach einem guten Deal.

Zusammensetzung “Thunfisch”

  • 75 % Thunfischfleisch
  • 1 % Reis
  • 24 % Fischbrühe

Cosma Nature* ist in Dosen zu 70, 40 und 280 Gramm erhältlich.

Rohes Fleisch

Rohes PutenschnitzelAb und zu bekommt mein kleines Raubtier rohes Putenschnitzel aus dem Bioladen. Früher hat Elvis rohe Pute nicht angerührt, jetzt ist es seine Lieblingsspeise. Sobald ich das Fleisch klein schneide, kommt Elvis in die Küche gerannt und will mithelfen, damit es schneller geht 😉 Dieses Verhalten zeigt sehr deutlich, dass Katzen Fleischfresser sind und dass rohes Fleisch eigentlich das beste Futter für sie ist. Ich empfehle allen Dosenöffnern, die nicht barfen möchten, einfach zwischendurch eine Portion rohes Fleisch zu füttern. In Kombination mit hochwertigem Fertigfutter ist eine Katze damit schon relativ gut ernährt.

Und sonst?

Natürlich gibt es bei uns auch richtig ungesunde Sachen für zwischendurch. Ich finde, nach einem Besuch beim Tierarzt dürfen es ruhig mal die Katzensticks von “Feinkost Albrecht” oder die leckeren Anti-Hairball-Snacks von Whiskas* sein.

*Affiliate-Link (was ist das?). Bilder: © Bärbel Edel, Zooplus.

27 Kommentare

Avatar
Yasin 31. Mai 2017 - 1:49

Hallo Bärbel,

werden bei den aufgelisteten Katzenfutter Tierversuche durchgeführt? Hast du das berücksichtigt oder ausgelassen?

MfG

Antwort
Bärbel
Bärbel 31. Mai 2017 - 10:17

Hallo Yasin,

nein, dieser Aspekt wurde nicht berücksichtigt.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Stephanie 5. Oktober 2016 - 21:48

Hallo Bärbel, nächste Woche zieht unser neuer Mitbewohner ein. Er ist dann 12 Wochen. Was benötigen wir Deiner Meinung als Grundausstattung? Ist Kitten Nassfutter notig, wenn ja welche Marke zum Testen? Sonst suche ich mich durch gemäß deinen Angaben bzgl Fleischanteil etc.

Danke sehr!

Antwort
Bärbel
Bärbel 6. Oktober 2016 - 14:03

Hallo Stephanie,

Kitten-Futter halte ich nicht für unbedingt nötig. In der Natur gibt es ja auch keine extra Mäuse für Kitten. Ich würde auf jeden Fall auf Abwechslung achten, damit sich der kleine Kater nicht auf eine Sorte oder Marke fixiert. Im Artikel habe ich mich auf die Marken beschränkt, die Elvis frisst. Er ist ja schon älter und relativ wählerisch. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere gute Marken. Schau dir z.B. auch mal “Grau”, “Catz Finefood” oder “Wildes Land” an.

Dann solltest du ihm unbedingt auch frisches Fleisch geben, damit er etwas zu kauen hat. Huhn, Pute, Rind (wenn er mag), aber kein rohes Schweinefleisch. Ich weiß nicht, ob du dir zutraust zu barfen. Solltest du später einmal vorhaben, die Ernährung auf BARF umzustellen, ist er rohes Fleisch bereits gewohnt.

Ich wünsche dir viel Freude mit dem neuen Mitbewohner 🙂

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Dierk 30. Juli 2016 - 14:57

Hallo Bärbel,
Sehr interessant. Unsere Katzen fressen wahnsinnig gerne Corned Beef. Natürlich nur als Zusatzleckerbissen. Was hältst Du davon?
Gruß Dierk

Antwort
Bärbel
Bärbel 30. Juli 2016 - 17:18

Hallo Dierk,

ich glaube nicht, dass es ihnen schadet. Elvis bekommt auch manchmal ein Stück Wurst. Von daher: Guten Appetit 🙂

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Heidemarie 11. Juli 2016 - 21:15

Hallo, danke für diesen Super-Übersichtsartikel, den ich (gerade erst leider :D) entdeckt habe. Mir ist nicht ganz klar, was denn ein Ergänzungsfutter eigentlich ist. Ist das für zwischendurch als kleine Abwechslung gedacht, statt der normalen Mahlzeit? Ich habe mal gelesen, das mag aber Unfug gewesen sein, dass Katzen mäkelig werden, wenn sie oft verschiedenes Futter bekommen, deshalb bekommen meine immer von derselben Marke, wenn auch im Wechsel verschiedene Geschmacksrichtungen, und ich wüsste gar nicht, wo ich eine Ergänzungsfutter unterbringen sollte.

Antwort
Bärbel
Bärbel 12. Juli 2016 - 12:55

Hallo Heidemarie,

vielen Dank für deinen Kommentar – freut mich, dass dir der Artikel gefällt 🙂 Alleinfutter enthält alle Nährstoffe, die eine Katze zum Leben braucht. Ergänzungsfutter nicht. Es ist, wie du vermutest, als Abwechslung für zwischendurch gedacht. Mir gefällt daran, dass man das Fleisch oder den Fisch richtig erkennen kann und Elvis frisst es gern. Elvis bekommt zum Frühstück meistens Ergänzungsfutter, mittags und abends dann Alleinfuttermittel. Dass Katzen durch Abwechslung mäkelig werden können, ist mir neu. Ich denke eigentlich, das Gegenteil ist der Fall. Elvis hat immer wieder mal Mäkelphasen und ich habe noch nicht wirklich herausgefunden, woran es liegt.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Vera Schwarz 16. Mai 2016 - 14:18

Hallo Bärbel, ich füttere seit einigen Monaten u.a. tierfreund (Hausmarke Raiffeisen), lt. Hersteller hochwertige Fleischmahlzeit. Was hälst Du davon ? – und wie ist Deine Meinung zu Trockenfutter? Meine TÄ bot mir nach Harngries-OP Spezialfutter, auch trocken!!!, an. Ich gebe einfach nur noch Nassfutter und bis jetzt ist alles ok. Habe auch TA gewechselt

Liebe Grüße
Vera (mit Semino)

Antwort
Bärbel
Bärbel 24. Mai 2016 - 15:20

Hallo Vera,

die Marke Tierfreund kannte ich bis jetzt noch nicht. Die Zusammensetzung der Dosen liest sich nicht schlecht, ich würde das Futter als gute Mittelklasse einstufen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach in Ordnung. Bei den Beuteln (Leckere Häppchen in Soße) bin ich skeptisch, da nur insgesamt 10 Prozent Fleisch deklariert werden. Theoretisch kann hier ziemlich viel Getreide enthalten sein. Ich habe diesen Flyer hier zu Rate gezogen:http://raiffeisen-tierfreund.com/download/tierfreund_flyer_katze.pdf.

Trockenfutter gebe ich Elvis nur als Leckerli oder wenn wir in Urlaub fahren und den Futterautomaten verwenden. Ich bin keine Tierärztin, deshalb fällt es mir schwer, etwas zu dem Spezialfutter zu schreiben. Da würde ich mir in der Tat eine zweite Meinung einholen. Wie steht denn dein neuer TA dazu?

Liebe Grüße und gute Besserung für Semino 🙂

Bärbel

Antwort
Avatar
Susi 7. März 2016 - 9:25

Hallo Bärbel 🙂

Wir sind sehr darauf bedacht unseren zwei Raubkätzchen gutes Futter zu füttern und das möglichst getreidefrei und absolut zuckerfrei, allerdings stellt sich mir die Frage mit natürlichem Zucker, der zum Teil in den Nassfuttern enthalten ist, wie z.b in Schesir (durch das Obst), ob das eine so gute Idee ist, das zu füttern. Die Kätzchen lieben Schesir und auch Applaws. 🙂
Was hältst du außerdem von Mac’s, Bozita, Real Nature, Natur Plus sowie Catz Finefood?

Liebe Grüße
Susi

Antwort
Bärbel
Bärbel 7. März 2016 - 10:16

Hallo Susi,

vielen Dank für deinen Kommentar. Schesir kaufe ich viel, ich nehme allerdings immer die Sorten ohne Obst – da gibt es ja sehr viel Auswahl. Ich denke nicht, dass ein wenig natürlicher Fruchtzucker einen nennenswerten Schaden anrichten kann. Natur Plus gibt es bei uns auch hin und wieder. Applaws habe ich Elvis einmal gegeben, danach hat er sich erbrochen, deshalb verzichte ich lieber. Das muss aber nichts heißen, schlecht finde ich das Futter eigentlich nicht. Die anderen Sorten finde ich auch nicht schlecht, Elvis mochte sie aber nicht. Lediglich Bozita hat mir überhaupt nicht gefallen. Der Geruch ist irgendwie merkwürdig. Meine Strategie ist derzeit: Möglichst abwechslungsreich und zwischendurch frisches Fleisch.

Liebe Grüße 🙂

Bärbel

Antwort
Avatar
Laura 12. Dezember 2015 - 21:03

Hi Bärbel,

wir sind noch nicht so lange unter den Katzenbesitzern. Aufgrund der ganzen Recherche im Internet und deiner Blogartikel, stehe ich nun immer kritisch vor dem Regal mit den Nassfutterdosen. Heute bin ich bei EDEKA auf “EDEKA Naturals” gestoßen. Dies wird mit 100% Rind (in der eingesetzen Fleischzutat) ausgewiesen.

Folgende Zusammensetzung steht auf der Dose:

– Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (72% Rind), Mineralstoffe
– Ohne Getreide und Kohlehydrate (ausschließlich Rind als Proteinquelle)
– Rohprotein 10,6%
– Rohfett 4,9%
– Rohfaser 0,3%
– Rohasche 2,2%
– Feuchtegehalt 81%

Als diverse Zusatzstoffe sind noch Vitamin D3, Taurin, Jod, Mangan, Selen, Zink und Cassia Gum mit drin.

Die Dosen gibt es als 400g Dosen für 1,19€.

Was hältst du davon? Bisher gibt es nur diese eine Sorte. Vom Preis hört sich das für mich erst einmal relativ fair an.

LG Laura

Antwort
Bärbel
Bärbel 16. Dezember 2015 - 17:30

Hallo Laura,

deinen Kommentar habe ich leider jetzt erst entdeckt. Durch das Adventsgewinnspiel bekomme ich sehr viele Kommentare und da ist deiner wohl unter gegangen – sorry!

Die Deklaration klingt jetzt nicht so schlecht. Es geht jedoch nicht daraus hervor, wieviel von den 72 Prozent echtes Fleisch und wieviel tierische Nebenerzeugnisse sind. Theoretisch könnte das Futter ausschließlich aus tierischen Nebenerzeugnissen (z.B. Schlachtabfälle, Haare, Hufe etc.) bestehen. Außerdem mögen viele Katzen kein Rind. Ab und zu ist es wahrscheinlich ganz ok, aber ich persönlich würde es nicht ausschließlich füttern.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Mylène Alt 16. November 2015 - 10:41

Bitte bei Almo Nature noch dazu ewähnen, dass es ein Ergänzungsfuttermittel ist. Leider haben wir hier in der Schweiz keine so grosse Auswahl an guten Katzen-Nassfuttern :-(.

Antwort
Bärbel
Bärbel 16. November 2015 - 14:56

Hallo Mylène,

vielleicht hast du es übersehen, aber Almo Nature steht schon unter den Ergänzungsfuttermitteln 🙂 Schade, dass es in der Schweiz so wenig Auswahl gibt, das hätte ich jetzt nicht gedacht.

Liebe Grüße

Bärbel

Antwort
Avatar
Lady11 7. November 2015 - 11:10

Hallo,

gutes Futter sind auch die Eigenmarke von Fressnapf Premiere sowie Smilla.

Und die sind nicht ganz so teuer….

Antwort
Bärbel
Bärbel 9. November 2015 - 13:02

Vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 Smilla finde ich auch ok, nur leider hat es Elvis nicht geschmeckt. Bei Premiere muss man aufpassen, welche Sorte man nimmt. Ich habe eben einmal nachgesehen: “Premiere Royal Ragout” enthält z.B. Zucker und in der Hauptsache tierische Nebenerzeugnisse.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
jacqueline 14. September 2015 - 13:10

hallöchen bärbel 🙂
danke für den tollen testartikel! auch ich bin ganz gespannt, die angepriesenen futtersorten auszuprobieren für unseren familienzuwachs. klein olga ist nun 4 monate alt und seit 2 Tagen bei uns. sind O’Canis for Cats und bio for cats auch für katzenkinder geeignet? und würdest du auch trockenfutter geben, bspw. Happy Cat Katzenfutter Supreme Fit + Well Junior (sensitive, ohne weizen etc)?
lg von der ostsee

Antwort
Bärbel
Bärbel 14. September 2015 - 14:25

Hallo Jacqueline,

vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 Ich denke schon, dass du Olga dieses Futter geben kannst. In der Natur gibt’s ja auch keine Mäuse für Katzenkinder 😉 Wenn du bis jetzt kein Trockenfutter gegeben hast, würde ich beim Nassfutter bleiben und auf das Trockenfutter ganz verzichten. Auch hochwertiges Trockenfutter ist nicht besonders gesund für die Nieren. Deshalb ist es besser, wenn deine Katze gar nicht erst auf den Geschmack kommt.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Biene, Babsy und Urmelchen 28. Februar 2015 - 14:12

Hallo Bärbel,
toller Artikel und toll aufgelistet, O’Canis for Cats und Bio for Cats kannte ich noch nicht, werde es jetzt mal demnächst meinen beiden Gourmets vorsetzen :)…viele Grüße und noch ein schönes Wochenende wünscht Biene mit Babsy und Urmelchen

Antwort
Bärbel
Bärbel 1. März 2015 - 11:27

Vielen Dank für das Kompliment 🙂 Ich hoffe, es schmeckt! Einen schönen Sonntag noch und viele Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Elizabeth Peters 27. Februar 2015 - 14:59

Schöner Bericht, aber wo bekomme ich das”O’Canis for Cats”…es hört sich gut an und ich würde es gerne ausprobieren

Antwort
Bärbel
Bärbel 27. Februar 2015 - 15:27

Hallo Elizabeth,

das bekommst Du im stationären Fachhandel zum Beispiel im Futterhaus oder online zum Beispiel bei Zooplus. Wenn du bei Zooplus bestellen möchtest, einfach auf den Link im Artikel klicken, dann kommst du direkt dort hin.

Liebe Grüße
Bärbel

Antwort
Avatar
Elizabeth Peters 27. Februar 2015 - 15:38

Lieben Dank für die blitzschnelle und nette Antwort….nachdem unser Mäuschen aussieht wie Dein Elvis – unser Kätzchen hat allerdings eine schwarze Nase – bin ich sehr geneigt, das Futter SOFORT auszuprobieren, ich werde mal berichten!
Nette Grüße
Lizzy

Antwort
Avatar
The Swiss Cats 26. Februar 2015 - 15:22

Super Artikel über Qualitätsnahrung für uns Kätzchen, wir teilen ! Wir können nicht alle Marken in der Schweiz finden, aber für eure Schweizer Leser können wir auch ANiFiT empfehlen (www.anifit.ch). Schnurr

Antwort
Bärbel
Bärbel 26. Februar 2015 - 18:49

Danke 🙂 Schöne Grüße in die Schweiz!

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.

Ähnliche Artikel