Freitag, 15. November 2013: Die Pendler in der Londoner U-Bahn-Linie Victoria Line staunten nicht schlecht, als an der Haltestelle Seven Sisters ein roter Kater einstieg. Offensichtlich wollte das Tier in die Innenstadt.

Zufällig war Paige Jokovic, ehrenamtliche Mitarbeiterin eines Londoner Tierheims, an der gleichen Station eingestiegen. Auch sie traute ihren Augen kaum, als sie den Kater auf einem der Sitzplätze hocken sah. “Zuerst dachte ich, es handelt sich um einen Teddybären”, erzählte sie später. Zum Glück hatte die Frau zufällig eine Transportbox dabei und konnte den vierbeinigen Passagier damit ins Tierheim verfrachten.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel: Commuting cat stuns Tube passengers on day trip to London.