Warum lieben Menschen Katzen?

von Bärbel
Infografik: Warum lieben wir Katzen so sehr?

Diese tolle Infografik aus den USA möchte ich euch nicht vorenthalten. Ein Schnelldurchlauf durch die Geschichte der Beziehung zwischen Mensch und Katze: Diese begann im alten Ägypten, wo Katzen als Götter verehrt und nach ihrem Tod sogar mumifiziert wurden. Dann folgten finstere Zeiten. In Europa wurden Katzen für alles Böse verantwortlich gemacht. Es wurden mehr Katzen als Hexen auf den Scheiterhaufen der Inquisition verbrannt.

5 Gründe für die Beliebtheit von Katzen

Die Infografik zählt fünf Gründe auf, warum Katzen so beliebt sind:

  1. Katzen sind süß – und der perfekte Gegenpol zu unserem hektischen Alltag
  2. Katzen sind böse – sie haben auch etwas Gefährliches an sich
  3. Katzen sind die perfekte Projektionsfläche – ihre starke Ausdrucksfähigkeit eignet sich zur Vermenschlichung
  4. Es handelt sich um eine Katzenverschwörung – das Internet ist ein soziales Experiment und wir Menschen sind die Versuchskaninchen
  5. Katzen sind keine Hunde – Hunde buhlen zu sehr um unsere Aufmerksamkeit

Der Fotograf Harry Pointer (1822 – 1889) war einer der ersten Katzenfotografen. Er schoß mehr als 200 Fotos von Katzen in vermenschlichenden Posen. Heute ist das Internet voll davon.

Beruht die emotionale Bindung zwischen Mensch und Katze auf Gegenseitigkeit? Mexikanische Forscher fanden in einem Experiment heraus, dass Katzen entspannter wirkten und neugieriger waren, wenn ihre Besitzer anwesend waren. Waren die Besitzer nicht da, wirkten die Katzen nervöser und zeigten weniger Interesse an Aktivitäten. Dies deckt sich mit Erkenntnissen über die Beziehung zwischen Müttern und ihren kleinen Kindern.

Außerdem, so die Infografik, sind Katzen zu erstaunlichen Leistungen fähig: Ein Kater legte auf der Suche nach seinen Besitzern, die von Kalifornien nach Florida gezogen waren, 2.500 Meilen zurück. Im Internet sind sie längst zu Stars geworden: Die Website von Grumpy Cat hat 1,5 Millionen Besucher – im Monat!

Warum lieben wir Katzen?

Why Do We Love Cats So Much?
Quelle: www.bestsociologyprograms.com

1 Kommentar

Avatar
Ne0Gen3tic N.G 20. November 2020 - 9:42

Ich habe ein Main-Coone-Kater, der sehr schwer krank ist, er hatte als Kitten Katzenschnupfen, durch den Vorbesitzer, der ihn nicht behandelt hatte, hat sich die Lunge verändert und er hat Asthma bekommen. Wir haben ihn die Inhalationstherapie antrainiert, was sehr gut klappt. Auch war er voll mit Bandwürmern, hat Bluthochdruck und ein Herz (Erb)Krankheit (Nicht die typische Main-Coon-Herzkrankheit, Gott sei Dank!)

Er ist aber solch ein liebes Tier! Was für eine Liebe Tierseele! Seit 3 Jahren kommt er jeden Morgen, wenn ich gegen 9 oder 10 Uhr aufstehe auf meinen Schoß, ich bin 34 Jahre alt und sehr schwer krank und, es tut mir in der Seele so extrem gut, wenn er zu mir kommt, ich vergesse dann, dass ich schwer krank bin. Auch hat er mich noch nie absichtlich verletzt, wenn er beißt, dann ganz, ganz zärtlich. Man merkt bei ihm, dass er niemanden wehtun will! Auch legt er sich auf dem Sofa abends immer auf den Rücken! Ich liebe ihn so Extrem sehr! Katzen sind wirklich absolut meine Lieblingstiere und ich möchte nie mehr auf Katzen (besonders Main Coone´s) verzichten wollen!

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.

Ähnliche Artikel