Wer eine Katze adoptieren will, muss sich darüber im Klaren sein, dass danach nichts mehr so sein wird wie vorher. Das gilt auch für die Wohnungseinrichtung. Katzenbesitzer schaffen hässliche Kratzbaum-Ungetüme an. Sie nehmen es billigend in Kauf, dass überall grellbunte Bälle, kitschige Stoffmäuse oder – schlimmer noch – stinkende Baldriankissen herumliegen.

Auch das vorhandene Mobiliar wird manchmal ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Manche Katzen behandeln die Möbel ihrer Menschen so kratzbürstig, dass man sich fragt, woher eigentlich der Ausdruck “Samtpfote” kommt. Im Vergleich zu ihrer Größe können vor allem Katzenkinder ein gewaltiges Zerstörungspotential entwickeln. Da bleibt kein Auge trocken und keine Vase heil.

Elvis ist ein sehr lieber, ruhiger Kater, der schon erwachsen war, als er zu uns kam. Sieht er auf dem Bild nicht unschuldig aus? Dennoch hat er über die Jahre, die er jetzt bei uns lebt, seine Spuren in der Wohnung hinterlassen – und das meine ich wörtlich. Hier einige Beispiele:

Kratzmarkierungen im Schlafzimmer

Kratzmarkierungen

Kratzmarkierungen auf Wand

Das Schlafzimmer war für Elvis zu Anfang tabu. Doch er hat uns „überredet“, die Türe auf Dauer für ihn zu öffnen. Da muss man doch gleich mal Zeichen setzen!

Erbrochenes auf dem Laminatboden

Katzenkotze

Katzenkotze auf Laminat

Hin und wieder frisst Elvis Katzengras und versucht, die beim Putzen verschluckten Haare wieder auszuwürgen. Flüssige Kotze auf Laminat ist kritisch, wenn man es nicht gleich bemerkt und wegwischt.

Das Sofa als Kratzmöbel

Kratzspuren

Kratzspuren auf Stoff

Elvis hat einen Kratzbaum und ein großes Kratzbrett – doch so ein Sofa ist viel besser. Doppelklebeband soll helfen, doch den Trick kenne ich noch nicht so lang. Jetzt ist es sowieso zu spät.

Sitzpouf mit Kratzspuren

Kratzer

Kratzspuren auf Kunstleder

Was aussieht wie Brösel sind Kratzspuren auf einem Sitzpouf aus Kunstleder. Die Füllung ist ein wenig weich, mit ausgefahrenen Krallen hat Elvis besseren Halt.

Gardine mit Löchern

Löcher in Vorhangstoff

Löcher in Vorhangstoff

Hinter dem Store hatte sich eine Fliege verfangen. Elvis hat alles versucht, das Insekt herauszubekommen. Das Resultat seht ihr hier.

Alles in allem halten sich die Schäden in Grenzen. Auch wir Menschen machen hin und wieder etwas kaputt. Warum sollte es bei Katzen anders sein? Wer nicht damit leben kann, sollte sich besser ein Plüschtier anschaffen.

Haben Eure Katzen auch schon Dinge kaputt gemacht?

Bilder: © Frank Kemper, Bärbel Edel