Manche Samtpfoten sind ausgesprochene Gewohnheitstiere und würden am liebsten jeden Tag das Gleiche im Futternapf vorfinden. Ich halte es für sehr gefährlich, sich von einer Sorte oder Marke abhängig zu machen. Was, wenn die Katze plötzlich allergisch auf das Futter reagiert oder der Hersteller die Rezeptur verändert? Dann steht man da.

Logo Wildes Land KatzenfutterDeshalb bin ich immer auf der Suche nach neuen, hochwertigen Nassfutter-Marken für Elvis, um ihm möglichst viel Abwechslung zu bieten.

Da traf es sich gut, dass Elvis und ich die Gelegenheit bekamen, ein Probe-Paket Wildes Land zu testen.* Diese Marke hatten wir bis dato noch nicht ausprobiert, aber die Angaben des Herstellers lasen sich schon mal viel versprechend: Ein Fleischanteil von 70 Prozent oder knapp darunter je nach Sorte, kein Getreide und Fertigung in Deutschland. Hört sich gut an. Ob es der Testkatze auch geschmeckt hat, erfahrt ihr in unserem Bericht.

Die Nassfutter-Sorten von Wildes Land

Unser Testpaket enthielt alle drei Nassfutter-Sorten, die Wildes Land für Katzen im Programm hat:

  1. Rind & Pute mit Cranberries & Distelöl (200g)
  2. Huhn & Lachs mit Cranberries & Distelöl (200g)
  3. Huhn PUR mit Distelöl (200g)

Alle drei Sorten sind Alleinfuttermittel, d.h. sie enthalten alle Nährstoffe, die die Katze braucht. Sie sind durch die Bank getreidefrei sowie frei von Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen. Bei der Herstellung wurde auf Tierversuche verzichtet.

Qualitätsmerkmal Fleischanteil

Je höher der Fleischanteil, desto gesünder das Futter. Mit einem Fleischanteil von circa 70 Prozent ist Wildes Land in der oberen Liga angesiedelt.

“Huhn PUR” hat einen Fleischanteil von 70 Prozent. “Huhn & Lachs” kommt auf einen Fleischanteil von insgesamt 68 Prozent. Darin sind immerhin 18 Prozent Lachs enthalten, was ich ziemlich fair finde. Bei manchen anderen Herstellern sind von den “Luxus”-Zutaten nur winzige Fitzelchen im niedrigen einstelligen Prozentbereich beigemischt. Bei “Rind & Pute” beträgt der Fleischanteil insgesamt 67 Prozent: 35 Prozent Rind und 32 Prozent Pute.

Rind & Pute mit Cranberries & Distelöl

Katzenfutter im Schälchen

Wildes Land: Rind & Pute mit Cranberries & Distelöl

Die Dose “Rind & Pute mit Cranberries & Distelöl” enthält laut Deklaration folgende Inhaltsstoffe:

  • Rind 35% (Herz, Fleisch, Leber, Lunge)
  • Pute 32% (Herz, Fleisch, Leber, Lunge, Hälse)
  • Trinkwasser 28,7%
  • Cranberries 2%
  • Mineralstoffe, Distelöl 0,3%

Analytische Bestandteile

  • Rohprotein 10,7%
  • Rohfett 6,6%
  • Rohfaser 0,5%
  • Rohasche 2,4%
  • Feuchtigkeit 79%

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg

  • Vitamin D3 200 I.E.
  • Zink als Zinksulfat, Monohydrat 15 mg
  • Mangan als Mangan-II-Sulfat, Monohydrat 3 mg
  • Jod als Calciumjodat, wasserfrei 0,75 mg
  • Selen als Natriumselenit 0,03 mg
  • Taurin 1.500 mg

Fütterungsempfehlung

Erwachsene und normalgewichtige Katze (3 kg – 5 kg): 250g – 350g pro Tag auf zwei Mahlzeiten verteilt.

Huhn & Lachs mit Cranberries & Distelöl

Katzenfutter im Schälchen

Wildes Land: Huhn & Lachs mit Cranberries & Distelöl

Diese Sorte enthält 50 Prozent Huhn und 18 Prozent Lachs. Die analytischen Bestandteile sind nahezu identisch mit “Rind & Pute”. Die beigefügten ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe sind bei allen drei Sorten gleich.

Huhn PUR mit Distelöl

Katzenfutter in Schälchen

Wildes Land: Huhn PUR mit Distelöl

Hier ist, neben den ernährungsphysiologischen Zusatzstoffen, wirklich nur Huhn und Distelöl drin. Damit eignet sich das Futter meiner Meinung nach sehr gut für Allergiker, die ein sortenreines Futter benötigen.

Mein Eindruck

Öffnet man die Dose, kommt einem ein angenehm neutraler Geruch entgegen. Das gilt für alle drei Futtersorten. Die Variante mit Rind riecht ganz leicht nach Corned Beef. Die Variante mit Lachs hat eine leichte, aber nicht aufdringliche Fischnote. Am unauffälligsten riecht Huhn PUR. Das Fleisch hat insgesamt eine homogene, relativ feste Konsistenz.

Was mir an dem Futter gut gefällt: Es ist ein Alleinfuttermittel, bei dem man genau weiß, was drin ist. Es enthält keine dubiosen tierischen Nebenerzeugnisse, kein Getreide und damit kein Gluten. Dadurch ist es auch für Allergiker und empfindliche Katzenmägen hervorragend geeignet.
6 Dosen "Wildes Land"

Was meint unser Tester?

Auch bei Elvis kam das Futter gut an. Sein Favorit beim Katzenfutter-Test Wildes Land war eindeutig die Sorte “Huhn PUR”, dicht gefolgt von “Huhn & Lachs”, das auf Platz zwei landete. “Rind & Pute” allerdings traf nicht so ganz seinen Geschmack – aber Katzen sind ja nun mal Individualisten mit ihren ganz eigenen Vorlieben und Abneigungen. Was die Verdauung betrifft, war alles im grünen Bereich: Mein Kater hat das Futter anstandslos vertragen. Auch die Fütterungsempfehlung hat in unserem Fall gepasst. Elvis bringt circa 4,5 Kilogramm auf die Waage und ist mit knapp 300 Gramm pro Tag ausgekommen.

Weitere Informationen findet ihr hier: Wildes Land Katzenfutter.

* Dieser Beitrag wird unterstützt von der Pets Premium GmbH. Dafür vielen Dank!
Bilder: © Bärbel Edel, Pets Premium.