Futterautomaten schaffen Freiräume

von Redaktion
Kätzchen am Goldfischglas

Was tun, wenn zur Fütterungszeit kein Dosenöffner zu Hause ist? Die Katze hungern lassen ist schließlich keine Alternative. Futterautomaten für Katzen können hier Abhilfe schaffen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Auf dem Markt sind Modelle für Feucht- oder Trockenfutter sowie Kombinationsgeräte erhältlich. Automaten für Feuchtfutter gibt es sogar mit Kühlung, damit das Futter nicht verdirbt.

Wichtig: Vorher ausprobieren

Die Handhabung ist einfach: Der Automat wird mit frischem Futter bestückt und das Gerät gibt das Futter zur zuvor eingestellten Zeit frei. Dennoch sollte man sicherheitshalber bei den ersten automatischen Fütterungen dabei sein um sicherzugehen, dass die Katze diese Art der Fütterung auch akzeptiert. Frisst die Mieze und hat sich an die Prozedur gewöhnt, wird sie zukünftig zu ihrer Fütterungszeit erwartungsvoll um den Automaten schleichen um sich dann freudig auf das Fressen zu stürzen.

Keine Dauerlösung

Die Automatenfütterung ersetzt auf keinen Fall die tägliche Zuwendung, die die Katze braucht. Sie sollte deshalb immer die Ausnahme bleiben.

Futterautomaten sind aber eine gute Lösung für alle, die sich ein wenig unabhängiger vom Tagesablauf der kleinen „Raubkatze“ machen möchten – so zum Beispiel für einen spontanen Wochenendtrip oder wenn man abends sehr spät nach Hause kommt.

Weitere Artikel zum Thema Katzenbetreuung in den Ferien findet ihr auf der Themenseite Urlaub.

Quelle: IVH, Bild: © MS Office

2 Kommentare

Avatar
Gabi 26. März 2015 - 13:02

Das ist ne gute Idee. Ich werde mir die mal näher ansehen.

LG Gabi

Antwort
Avatar
Marlene 24. März 2015 - 12:06

*hehe*

Ich setze gerade so ein 0815 Futterautomat ein.

Früher war es egal ob Wochenende ist, wir konnten länger schlafen. Nun sagt ihm wohl seine innere Uhr wann Essenszeit ist :/ Mit dem einfachen Futterautomat hat es bis jetzt hat an drei Wochenenden gut geklappt. Die geht zu seiner gewohnten Uhrzeit auf und er kann schon ein Snack nehmen.

Mir gruselt schon ein wenig vor der Zeitumstellung 😉

LG
Marlene

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.

Ähnliche Artikel