Wenn die britische Premierministerin Theresa May vor die Tür ihrer Amtswohnung in Downing Street No 10 tritt, gibt es einen Kater, der ihr gerne mal die Show stiehlt: Larry the Cat. Larry begann dort seinen Dienst als Mäusefänger im Jahr 2011, damals noch unter Premierminister David Cameron. Sein offizieller Titel ist Chief Mouser to the Cabinet Office.

Ursprünglich kam der vermutlich im Jahr 2007 geborene Kater aus dem Tierheim Battersea Dogs & Cats Home. Als Larry in Downing Street No 10 einzog, verzeichnete das Tierheim einen Anstieg bei den Katzen-Vermittlungen um 15 Prozent. Larry würde das sicher anders sehen, aber offiziell gehört er Angestellten von Downing Street No 10. Die kommen auch für seinen Unterhalt auf, so dass er den Steuerzahlern nicht zur Last fällt.

Larry the Cat und der Brexit

Larry hat auch einen Twitter-Account unter @Number10cat. Dort hat er über 231.000 Follower. In seinem Twitter-Profil beschreibt er sich selbst als 12 Jahre alte Tigerkatze, “die länger im Amt ist, als die führenden britischen Parteichefs”. Jetzt, wo der Brexit seine Schatten voraus wirft, sehen ihn viele Fans als einzige verlässliche Konstante in turbulenten Zeiten. Ob die Meinung des Katers zum Tagesgeschehen auf Twitter richtig wieder gegeben wird oder ob es sich um Fake News handelt, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Interessant ist “seine” Sichtweise zum Brexit allemal.

Larry the Cat

Larry sieht nach, ob Theresa May noch da ist (Twitter-Screenshot)

Der Bobby, der vor Downing Street No 10 Wache schiebt, ist übrigens auch dafür zuständig, dass Larry jederzeit ins Haus kann. Böse Zungen behaupten ja, so viel Macht hätte Theresa May auch gern. Hier der Videobeweis:

Artikelserie “Katzenstars im Internet”

Unter dem Motto “Katzenstars im Internet” im Internet stelle ich in loser Folge Miezen vor, die im Internet berühmt geworden sind. Hier die anderen Beiträge aus der Serie:

Bilder: Screenshots